Übersicht IT-Infrastruktur Standort Wankdorffeldstrasse

Dokumentation der BFH IT-Services

Nachfolgend sind die wichtigsten Informationen betreffend IT-Infrastruktur am Standort Bern, Wankdorffeldstrasse aufgeführt.

Detaillierte Informationen sowie Kauftipps und Links zu verbilligten Hardwareangeboten für Studierende sind auf den offiziellen Webseiten der IT-Services im Intranet zu finden. Entsprechend sind diese Seiten nur mit BFH-Username und Passwort zugänglich.

Username und Passwort

Alle Studierenden erhalten zu Studienbeginn ein Benutzerkonto der BFH, welches als Zugang für alle IT-Services benötigt wird. Bitte ändern Sie Ihr Initialpasswort!


Wireless/Zugriff Internet

In allen Gebäuden der BFH  steht Wireless-LAN zur Verfügung.
ESSIDSecurity/Key/VerschlüsselungVPN notwendig
bfhWPA2 (mit BFH-Username und Passwort)Nein
eduroamWPA2 (mit BFH-Username und Passwort)Nur ausserhalb der BFH
public-bfhKeineJa

Wichtig: Das WLAN mit der ESSID „bfh“ sollte bevorzugt genutzt werden (bietet die höchste Sicherheit). Das Netz public-bfh ist zwar in sich geschlossen und erlaubt bis auf wenige Ausnahmen keine Verbindungen auf weitere Services wie z.B. dem Internet, die Kommunikation erfolgt dabei unverschlüsselt. Damit diese freigeschaltet werden, ist eine Autorisierung mittels Username/Passwort auf der Landing Page oder bevorzugt die Nutzung eines VPN-Tunnels nötig. 

Vorgehen: Browser öffnen, beliebige URL anwählen, auf der automatisch erscheinenden Landing Page BFH-Username/Passwort eingeben. Alternative: VPN-Tunnel öffnen.


VPN/SWITCHconnect

Viele Services der BFH sind vor direktem Zugriff aus privaten, öffentlichen oder nicht gesicherten Netzen (inkl. Wireless-Netz public-bfh) geschützt. Um auf solche Services zuzugreifen, ist der Aufbau einer VPN-Verbindung notwendig.

Zudem ermöglicht VPN die Nutzung von SWITCHconnect und Eduroam, welche es den Studierenden gestattet, die Hotspots diverser kommerzieller WISPs (Wireless Internet Service Provider) wie Swisscom, tpn, TheNet etc. kostenlos zu nutzen. Gleichzeitig kann so auf die Landing-Page-Anmeldung beim WISP wie auch im Wireless-Netz public-bfh verzichtet werden.

Weitere Informationen und Installationsanleitung


E-Mail

Für jeden Useraccount wird an der BFH ein eigenes E-Mail-Konto eingerichtet.

Dieses lautet jeweils: benutzername@bfh.ch und vorname.name@student.bfh.ch.

Die Adresse steht während der ganzen Studiendauer zur Verfügung und wird von den Dozierenden und der Administration zur Kommunikation verwendet. Somit ist es empfehlenswert, dieses Konto mindestens einmal pro Tag zu überprüfen. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

  • Web-Access über Webmail-Client (weltweit verfügbar)
  • Verwendung von Microsoft Outlook oder eines andern eigenen E-Mail Client mittels IMAPS resp. SMTP/TLS über webmail.bfh.ch
  • Nachrichten, welche an die BFH-Adresse eingehen, können auch an eine andere (private) Adresse umgeleitet werden.

Weitere Informationen


Homedrive

Mit dem eigenem Useraccount wird den Studierenden an der BFH auch entsprechender Speicherplatz zur Verfügung gestellt. Auf PC-Clients der BFH ist dieser beispielsweise unter "My Documents" abgebildet. Alternativ kann folgendermassen darauf zugegriffen werden:

  • Weltweit verfügbares Webfrontend
  • Zugriff mit SCP/SFTP via sslportal.bfh.ch


Über die Windows-Protokolle SMB, resp. CIFS kann das Home-Directory über den UNC \\bfhfilerbe01.bfh.ch\USERNAME eingebunden werden (erfordert ggf. eine VPN-Verbindung).

Weitere Datenshares:

  • \\bfh.ch\data: Zentrale Datenablage für Fachbereiche
  • \\bfh.ch\data\TI\public eignet sich sehr gut für den ungesicherten Datenaustausch bei Gruppenarbeiten

Weitere Informationen


Kopieren und Drucken

Zum Kopieren und Drucken stehen an der Wankdorffeldstrasse zwei grosse Druckcenter, jeweils in der ersten und zweiten Etage, zur Verfügung.

Unter Voraussetzung einer VPN-Verbindung können diese Drucker direkt über den  Printserver \\print.bfh.ch\-FollowMe angesprochen werden.

Zu beachten ist, dass zum Kopieren und Drucken jeweils die eigene BFH-Card benötigt wird.


Bitte beachten!

  • Verwenden Sie immer die FQDN-Notation (Angabe des Hostnamens mit Domain, z.B. webmail.bfh.ch). Somit vermeiden Sie Konflikte und Ärger.
  • Bei der Abfrage von Usernamen und Passwörtern für Shares und andere Windows-Services der BFH schreiben Sie für Ihren Benutzernamen bevorzugt "bfh\benutzername" oder "benutzername@bfh.ch"
  • Bei Problemen im Zusammenhang der IT-Infrastruktur melden Sie diese bitte unverzüglich über unser Trouble-Ticket System.
  • Falls Sie keine Antiviren-Software auf Ihrem Notebook installiert haben, verwenden Sie bitte während der Dauer Ihres Studiums den von der BFH zur Verfügung gestellten Virenschutz von Sophos.