Swiss Smart Factory

30.05.2017

Ein Hauch von Silicon Valley weht nun auch durchs Berner Seeland. In Ipsach ist am 23. Mai mit der Swiss Smart Factory (SSF) die erste Schweizer Forschungs- und Demonstrationsfabrik zum Thema Industrie 4.0 und Internet of Things (IoT) in Betrieb gegangen. Die Berner Fachhochschule Technik und Informatik sowie über 10 Industriepartner sind als Gründungspartner mit dabei – weitere kommen laufend dazu.

«Gemeinsam Industrie 4.0 gestalten», ist das Motto der Swiss Smart Factory.
«Mit unserer offenen, neutralen Plattform laden wir KMU, Startups, Forscher und Neugierige ein, gemeinsam in die digitale Welt einzutauchen», so Dr.-Ing. Dominic Gorecky, Leiter Swiss Smart Factory. Dr.-Ing. Dominic Gorecky war wissenschaftlicher Leiter am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz sowie der SmartFactoryKL in Kaiserslautern und beschäftigt sich seit 2009 mit der Digitalisierung von Produktionsprozessen.

Bei diesem weiteren Schritt in die Zukunft darf der Switzerland Innovation Park Biel/Bienne auf namhafte Partner und Unterstützer zählen. Dazu gehören u. a. die Berner Fachhochschule als einer der Forschungspartner oder die Swisscom, die als Sponsor die Bedeutung der Zusammenarbeit mit dem SIP BB und der Swiss Smart Factory untermauert.

Regierungsrat Christoph Ammann, Roland Steinemann, Vize-Präsident Industrie 2025, und Felix Kunz, CEO Switzerland Innovation Park Biel/Bienne AG, freuen sich, in der ausgebuchten SSF-Lokalität die ca. 120 Besucher aus Industrie und Hochschulen zu begrüssen. Die Gäste sehen anhand industrieller Technologiedemonstratoren, wie Industrie 4.0 bereits heute in der Schweiz umgesetzt werden kann. Gleichzeitig lernen sie vor Ort die Projekte und Angebote der Swiss Smart Factory sowie ihr einzigartiges Netzwerk kennen.

Die rasant fortschreitende Digitalisierung soll nicht erschrecken, sondern als Chance für nachhaltige Veränderungen in allen gesellschaftlichen und industriellen Bereichen gesehen werden. Nahezu unbegrenztes Potenzial bietet die Digitalisierung für neue Technologien und Geschäftsmodelle. Die Swiss Smart Factory forscht, entwickelt und betreibt verschiedene industrielle Demonstrationsanlagen zu Themen wie Collaborative Robotic, Big Data, Cloud-Computing oder Augmented Reality. Die SSF lädt Forschung, Industrie und Lieferanten ein, sich an der offenen Labor- und Demonstrationsplattform zu beteiligen, um so unmittelbar vom gegenseitigen Wissensaustausch zu profitieren. 

Primär sollen grosse und mittlere Unternehmen, Innovatoren und Forscher in der SSF mit konkurrenzfähigen Ideen den Markt aufmischen, Anwendungen und Geschäftsmodelle für die digitalisierte Fabrik von morgen entwickeln, testen und veranschaulichen. Dadurch kann die Wettbewerbsfähigkeit gefördert und die Schweiz als attraktiver Produktionsstandort erhalten werden. Werden Sie Teil der Initiative – und lassen Sie uns «gemeinsam Industrie 4.0 gestalten»

Hand in Hand mit dem Roboter - Bericht im Bieler Tagblatt vom 23. Mai 2017