Ici c'est Bienne

05.07.2017

Um das geht's: Wir lieben Biel, denn es ist einer der schönsten Flecken in der Schweiz. Das sehen leider nicht alle so. Das ist oft ein Grund, warum die Wirtschaft in Biel Probleme bei der Suche nach neuen Mitarbeitenden hat. Bewerber oder Bewerberinnen haben gleich tausend Fragen und Bedenken. Das wollen wir ändern.

Unsere Idee: Wie viel einfacher ist es doch, in einer neuen Stadt Anschluss zu finden, wenn man bereits Bieler Kollegä & Kolleginnä hat. Jemanden, der einem die Stadt zeigt, der Fragen beantworten und Bedenken verwerfen kann. Genau deshalb bist du nun gefragt! Als Bieler oder Bielerin hast du das Zeug dazu, Neulinge einzuführen, zu motivieren und ihnen zu helfen. Zeig ihnen deine Stadt: wie sie tickt und lebt, ihre Schönheiten und Schwierigkeiten

Damit sollen alle Bielerinnen und Bieler angesprochen werden, deren Herz für diese Stadt schlägt und die sich dafür engagieren möchten. Sie können sich auf der Webseite www.willkommeninbiel.ch einschreiben, sich vorstellen und ihre Vision von Biel oder auch Ratschläge einbringen. Um die Bevölkerung zum Mitmachen zu ermuntern, haben sich über zwanzig prominente Persönlichkeiten bereit erklärt, ihr Image und ihre Stimme in einem Aufruf-Film einzubringen. Dazu gehören unter anderem der Torhüter des EHC Biel, Jonas Hiller, sein Trainer Mike McNamara, der Zauberkünstler Blake Eduardo, die Künstlerin Isabelle Freymond, der Rapper Nemo, die Journalistin Vera Jordi, der Schriftsteller Thierry Luterbacher und der Unternehmer Fabian Engel. Dies sind nur einige der Persönlichkeiten, welche die Bielerinnen und Bieler gemeinsam aufrufen, sich für ihre Stadt zu engagieren: «Zeigen wir der ganzen Schweiz, wie unsere Stadt tickt, zeigen wir sie in ihrer Offenheit und Direktheit!»

Werde Teil der Bieler Kollegä & Kolleginnä

Registriere dich jetzt und hilf deiner Stadt

Medienecho

Bieler Tagblatt  5. Juli '17