CAS Requirements Engineering | RE

Systematisch ermittelte und bewertete Anforderungen sichern die Kundenzufriedenheit und senken die Projektrisiken. Das CAS Requirements Engineering (CAS RE) vermittelt Ihnen Grundlagen und die Fähigkeiten, ein systematisches und situationsgerechtes Requirements Engineering zu praktizieren. Dazu werden sowohl Techniken aus klassischen, modellbasierten, agilen wie auch benutzerzentrierte Vorgehen erlernt.

Umfeld

Geschäftssysteme und die dazu notwendigen technischen Systeme werden immer vernetzter und komplexer. Damit steigen auch die Herausforderungen auf dem Weg von den geschäftlichen Bedürfnissen hin zu einem Informatiksystem. Bedürfnisse, Wünsche und Anforderungen der verschiedenen Interessenvertreter müssen in Erfahrung gebracht, abgeglichen und verhandelt, die technische Lösung entworfen und geprüft werden. Requirements Engineering effektiv zu gestalten – von der Evaluation des Projekts über die Business-Domäne bis hin zu der Wahl des Prozessmodells (Hermes, RUP, Agile o.a.) und zu der Entwicklung des Informatiksystems – ist somit ein wichtiger Faktor für erfolgreiche Produktentwicklung.

Zielpublikum 

Das CAS RE richtet sich vorrangig an Personen, die Informatiksysteme oder softwaregestützte Produkte erstellen oder integrieren und dazu ein professionelles Requirements Engineering betreiben wollen.

Voraussetzungen

Sie haben IT-Projekterfahrung, Vorkenntnisse in der Anwendung von UML, Grundkenntnisse des Projektmanagements sowie Grundkenntnisse mindestens eines der Prozessmodelle V-Modell, Hermes, Rational Unified Prozess (RUP), Scrum oder XP.

Ausbildungsziele

  • Sie können Requirements Engineering so in Ihre Entwicklungsprojekte einbringen, dass eine wirtschaftliche und benutzergerechte Lösung entsteht.
  • Sie erwerben die fachlichen Kompetenzen und die Soft Skills, um in einem Projekt ein systematisches und situationsgerechtes Requirements Engineering zu praktizieren.
  • Sie können Techniken für die Erhebung, Dokumentierung, Prüfung, Abstimmung und Verwaltung von Anforderungen anwenden.
  • Sie können ausgewählte Techniken aus dem Bereich Geschäftsprozessmanagement, Usability Engineering, Software Schätzung in aktuellen Vorgehensmodellen einordnen und anwenden.
  • Sie kennen Werkzeuge zur Modellierung und Verwaltung von Anforderungen.