Forschungsschwerpunkte

Wissensmanagement

Im Forschungsgebiet Wissensmanagement bearbeiten wir Themen aus dem Bereich Entscheidungsunterstützung (Clinical Decision Support), Expertensysteme und eng damit verknüpft Terminologien, Semantik und Ontologien für Anwendungen aus dem Bereich Arzneimitteltherapiesicherheit, Datenmanagement, z.B. für klinische Studien oder eLearning. Ein Beispielprojekt stellt die Revision des Abrechnungssystems Tarmed für H+, die Vereinigung schweizerischer Krankenhäuser, dar.

Evaluation von Medizininformatik-Anwendungen

Wir verfügen über Expertise für die Evaluation von Medizininformatik-Anwendungen, beispielsweise klinische Informationssysteme, Entscheidungsunterstützungssysteme, Active and Assisted Living (AAL)-Installationen ebenso wie für die Beurteilung von Qualitätsinitiativen oder eHealth-Infrastrukturen. Ein Beispielprojekt stellt die Erstellung des Evaluationshandbuches für die Schweizer eHealth Initiative dar.

eHealth und Telemedizin

Wir betreiben und unterstützen vielfältige Entwicklungen im Bereich eHealth und Telemedizin zur Entwicklung des Schweizer Elektronischen Patientendossier, zu Mobile Health, zum Aufbau integrierter Versorgungsprozesse und für telemedizinische Anwendungen. Dabei untersuchen wir Fragen zur technischen und semantischen Interoperabilität, zur Integration von AAL-Umgebungen, sowie zum Secondary Use von Daten bis hin zu Big Data. Als Beispiel sei hier der Aufbau der nationalen Testumgebung für das Schweizer Elektronische Patientendossier angeführt.

Patientenzentrierte Anwendungen

Ein Schwerpunkt unserer Forschungsaktivitäten sind patientenzentrierte Anwendungen, beispielsweise persönliche mobile Anwendungen (Apps), Untersuchungen zu Patient-Befähigung (Empowerment, Selbstmanagement), Aktivitäten zur Compliance Unterstützung und die Integration von AAL mit den Leistungserbringern. Auch das Anwendungsgebiet Personalisierte Medizin wird bearbeitet. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch Informed Patient Privacy Consents. Als Anwendungsbeispiel sei hier aufgeführt die Entwicklung einer BioApp für interpharma, den Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz.

Informationsmanagement und Wirtschaftsanalyse von Prozessen im Gesundheitswesen

Schliesslich haben wir einen Arbeitsschwerpunkt bei Informationsmanagement und Wirtschaftsanalyse von Prozessen im Gesundheitswesen. In diesem Umfeld haben wir Expertise und eigene Management-Werkzeuge für die Analyse von Behandlungsabläufen, die Optimierung von Behandlungsketten, die Simulation von Logistik-Abläufen, das Design von klinischen Pfaden inkl. Pfadkostenkalkulation und die Arbeitsabläufe bei Elektronischer Auftragskommunikation (Computerized Physician Order Entry CPOE). Als Beispiel sei das Projekt Spital der Zukunft in Zusammenarbeit mit GS1 und Economiesuisse genannt.