Partnerschaften

Industrie
Durch die Zusammenarbeit mit regionalen und nationalen KMU ermöglicht das IEM den Transfer von Innovation und Technologie in die Wirtschaft.

Viele der Forschungs- und Entwicklungsprojekte am IEM werden durch die Kommission für Technologie und Innovation (KTI) gefördert. Das IEM und das KMU definieren das Projekt selbst. Der Förderbeitrag der KTI dient dazu, die Löhne der Forschenden am IEM zu bezahlen. Die KMU profitiert vom Fachwissen der Forschenden und der Infrastruktur des IEM. Das IEM hilft Firmen, die sich für eine konkrete Zusammenarbeit interessieren, beim Aufsetzen der entsprechenden Verträge.

Swiss Competence Centers for Energy Research (SCCER)
Die SCCER sind nationale Verbünde von Hochschulinstitutionen, welche den Kompetenzaufbau im Bereich Energietechnologien fördern und deren Kooperation mit Industriepartnern unterstützen. Sie haben die Aufgabe, Lösungen zu technischen, gesellschaftlichen sowie politischen Problemstellungen zu finden, welche durch die Energiewende entstehen. In sieben Aktionsfeldern unterstützen die SCCER jene Forschungsthemen, die für die nachhaltige Umsetzung der Energiestrategie 2050 zentral sind. Zu diesem Zweck führen sie Hochschulen in ihren Forschungsaktivitäten im Energiebereich zusammen und verbinden sie eng mit der Wirtschaft.

Die sieben Aktionsfelder sind:
• Effizienz
• Netze und ihre Komponenten, Energiesysteme
• Speicherung
• Strombereitstellung; Bereitstellung elektrischer Energie
• Ökonomie, Umwelt, Recht, Verhalten
• Effiziente Konzepte, Prozesse und Komponenten in der Mobilität
• Biomasse

Das IEM ist in diesen drei Aktionsfeldern tätig:

  • Effiziente Konzepte, Prozesse und Komponenten in der Mobilität: SCCER Efficiency in Mobility: Das IEM bietet im Rahmen des Leistungsbereichs Systems and Components for E-Mobility Fachwissen zur Charakterisierung, Technologiebewertung und Entwicklung modernster elektrochemischer Energiespeichersysteme an.
  • Netze und ihre Komponenten, Energiesysteme: SCCER FURIES - Future Swiss Electrical InfrastructureDas IEM unterstützt dieses SCCER durch Messungen und Analysen im Bereich Spannungsqualität in Verteilernetzen mit dezentralisierter Energieerzeugung und -speicherung.
  • Speicherung: SCCER Heat & Electricity Storage: Das IEM forscht innerhalb dieses SCCER an der Entwicklung neuer, nachhaltiger und kosteneffizienter Fertigungstechnologien für leistungsstarke Batteriezellen.

Universitäre Hochschulen
Im Rahmen seiner anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungspartnerschaften, v.a. mit KMU, pflegt das IEM auch enge Beziehungen mit universitären Hochschulen.
Es kooperiert zurzeit mit folgenden zwei Universitäten:

Warsaw University of Technology, Polen

Sun-Yat-sen University, Guangdong, China

Auf Grund der guten Kontakte zwischen dem IEM und der Sun-Yat-sen University kann das IEM auch einen Studierenden- und Dozierenden-Austausch mit dieser Universität arrangieren.