Labor für Hochspannung

Das Labor für Hochspannung verfügt über Möglichkeiten der Strom- und Spannungserzeugung sowohl kontinuierlicher wie auch impulsförmiger Art bis zu 150 kA und bis zu 1 MV. Nötig sind solche Amplituden, um einzelne Komponenten oder ganze Geräte starken elektrischen und magnetischen Feldern auszusetzen und damit deren Betriebstauglichkeit bzw. EMV-Festigkeit nachzuweisen. Um normgerechte entwicklungstechnische Prüfungen durchführen zu können, verfügt das Labor über Standard-Messinstrumente sowie über spezialisierte sensorische Systeme.  

Beteiligter Dozent:

  • Urs Muntwyler, Professor für Photovoltaik

Das Labor für Hochspannung des Instituts für Energie- und Mobilitätsforschung IEM ist Kompetenzzentrum für starke elektrische und magnetische Felder sowie elektromagnetische Verträglichkeit (EMV).

Unsere Kernkompetenzen sind:

  • Fundierte Kenntnisse im Bereich Hochspannungs-/Hochstromtechnik und elektromagnetische Wechselwirkungen zwischen elektrischen Systemen,
  • Durchführung normgerechter und kundenspezifischer Prüfungen und Diagnosen dank hochstehender Infrastruktur und sehr gut qualifiziertem Fachpersonal,
  • Wissenschaftlich orientierte Beratung und Studiendurchführung nach «State of the Art»

50Hz-Wechselspannungsanlage max. 300kV

Gleich- bzw. Wechselspannungsanlage max. 280kVDC/100kVAC

Stossstromgenerator max. 150kA / 4/10μs oder 8/20…350μs

50Hz-Wechselstromanlage max. 6.5kA

TEAS Teilentladungsmessystem, Auflösung <1pC

SF2801 Verlustfaktormessbrücke, tanδ 0…110% ±5×10-5

Impulsspannungs- und -stromgenerator SRG 6501 1,2/50μs: ±200V - 4.4kV bzw.8/20μs: ±100A - 2.2kA

NSG 438 Simulator elektrostatischer Entladungen 200V-30kV, 0.5-25/sec

Burst-Generator PM 150 250V-3kV, Anstiegszeit 75ns

Impulsspannungs- und -stromgenerator PSURGE 6.1 1,2/50μs: ±250V - 6kV bzw. 8/20μs: ±125 - 3kA

PS 1500 Simulator elektrostatischer Entladungen 15kV, 24/min

PLINE 1610 Netzstörsimulator