Elektrische Maschinen und Antriebssysteme

Das Labor für elektrische Maschinen und Antriebssysteme beschäftigt sich mit allen Komponenten des elektrischen Antriebssystems von der Auslegung und Konstruktion der elektrischen Maschine über die Entwicklung leistungselektronischer Stellglieder bis hin zur Regelungselektronik und –software.

Im Vordergrund stehen optimal abgestimmte Systeme für einen möglichst effizienten und leistungsfähigen Einsatz elektrischer Antriebe in verschiedenen Applikationen der Energietechnik, Mobilität und Industrie.  

Beteiligte Dozenten:

  • Dr. Andrea Vezzini, Professor für Industrieelektronik
  • Bernard Schmutz, Professor für Mechanik, Strömungsmechanik und Thermodynamik

Unsere Kernkompetenzen sind:

  • Entwicklung und Auslegung elektromechanischer Energiewandler im Bereich Energietechnik und Mobilität
  • Dimensionierung, Berechnung und Konstruktion energieeffizienter Antriebe auf der Basis von permanentmagneterregten Synchronmaschinen
  • Einsatz von energieeffizienten Permanentmagnetmaschinen in Verbindung mit fortschrittlicher Regelungstechnik
  • Durchführen von gekoppelten magnetischen, mechanischen und thermischen Berechnungen und Simulationen
  • Verwenden von modellbasierter Programmierung und Hardware-in-the-Loop (HiL)-Entwicklungsprozessen für Antriebssysteme