Konstruktion und Anlagenbau

Mechanische Bauteile und -gruppen werden am IDT mittels 3D-CAD konstruiert. Die BFH-interne Werkstatt ermöglicht eine rasche Fertigung der Komponenten. Wenn es die Anforderungen an die Bauteile erlauben, können wir kleinere Teile auch direkt im Institut auf dem 3D-Drucker ausdrucken.

Entwicklung von Baugruppen

In Bioreaktoren kann sich beim Wachstum der biologischen Kulturen Schaum bilden, der aufsteigt und Messgeräte und Abluftfilter verstopft. Mit dem vom IDT entwickelten Gerät wird die Bildung von Schaum erkannt und durch Zugabe eines Anti-Schaum-Mittels bekämpft.

Konzipierung und Konstruktion von Druckanlagen

In einem Kundenprojekt wurde ein kompletter 3D-Drucker mit industriellen Inkjet-Druckköpfen aufgebaut. Die Arbeit des IDT umfasste dabei den gesamten Bereich von der Konstruktion, der Datenaufbereitung über die Ansteuerung der Achsen und der einzelnen Druckkopfdüsen bis zur Tintenversorgung.

Bau von Testständen

Für eine Machbarkeitsstudie wurde ein Teststand für das Bedrucken von Rundkörpern entwickelt. Dieser ermöglicht das direkte Bedrucken von zylindrischen und konischen Objekten wie Tuben, Flaschen, Bechern, Dosen usw. mit einer oder mehreren Farben bis hin zum Vierfarbendruck. Auch funktionale Beschichtungen wie zum Beispiel mit Gleitlacken, hydrophilen oder hydrophoben Lacken sind möglich.

3D-Druck

Durch unsere Rapid-Prototyping-Systeme sind wir in der Lage, komplexe Bauteile aus Kunststoff innerhalb kurzer Zeit herzustellen. Dabei können sowohl Ansichtsmodelle und Bauteile zu Versuchszwecken als auch Gehäuse und Halterungen für das Endprodukt hergestellt werden.