Projects

Get a quick view of our biggest ongoing as well as concluded research and development projects.

1981PT_TI E-Health exPD
Projektleitung: Annett Laube-Rosenpflanzer
Eine qualitativ hochstehende Gesundheitsversorgung verlangt, dass alle Akteure auf Daten effizient und zuverlässig zugreifen sowie diese austauschen können. Welche Möglichkeiten und Risiken bietet dabei die Digitalisierung?
mehr

eCH-Standardisierung Identity Federation
Projektleitung: Annett Laube-Rosenpflanzer
OpenID Connect (OIDC) ist die neuste Technologie für Identity Federation. Es sollen das Konzept, die technische Architektur und die Implementierung mit OIDC am Beispiel der SwissID standardisiert werden.
mehr

SBB SwissPass Mobile
Projektleitung: Annett Laube-Rosenpflanzer
Die SBB arbeiten an einem Konzept zur Virtualisierung der SwissPass-Karte. Dazu soll der SwissPass benutzerfreundlich und sicher in die Ticket-Applikationen der verschiedenen Transport-Unternehmen integriert werden.
mehr

SwissDec Phase 3
Projektleitung: Annett Laube-Rosenpflanzer
mehr
Gamification in Postgraduate Education
Projektleitung: Paul Ammann
mehr
IDV-Schweiz
Projektleitung: Gerhard Hassenstein
Mit dem Projekt Identitätsverbund Schweiz IDV wird unter der Federführung des SECO ein umfassender föderierter Identitätsdienst für die Schweiz aufgebaut.
mehr

Gemeindecockpit 2014
Projektleitung: Urs Sauter
Das vom Institute for ICT-Based Management entwickelte Gemeindecockpit wird laufend aktualisiert und erweitert. Der Update 2014 nutzt SharePoint 2013 und bringt eine Erweiterung im Bereich Infrastrukturmanagement.
mehr

Secure idenTity acrOss boRders linKed 2.0
Projektleitung: Reinhard Riedl
Mit der Leitung des Piloten e-banking und der Co-Leitung des Arbeitspaketes zum Service Design engagiert sich die BFH stark im Projekt. Die Anbindung der SuisseID an das Stork-Framework sind eine wichtige Projektvoraussetzung, die zu Beginn realisiert wird. Die Klärung der rechtlichen und technischen Voraussetzungen, die technische Umsetzung der Piloten und die kommerzielle Konzeption des Serivce ermöglichen eine Vertiefung der Kompetenzen im Bereich der digitalen Identität.
mehr

Evaluationen eHealth-Regionen Schweiz
Projektleitung: Jürgen Holm
Die Umsetzung des ePatientendossiers in der Schweiz beruht auf dem Grundprinzip der verteilten Datenhaltung in gleichberechtigten Gemeinschaften (eHealth-Regionen). Die Gemeinschaften sind über zertifizierte Zugangspunkte miteinander vernetzt und orientieren sich an übergeordneten Regeln. Eines der Hauptinstrumente, um die Einhaltung der Empfehlungen des Teilprojektes Standards und Architektur in Modellversuchen und um die Konformität von Modellversuchen zur „Strategie eHealth Schweiz“ zu beförden, ist das Evaluationskonzept Modellversuche des Teilprojektes Modellversuche. Mit diesem Instrument werden durch die BFH bis Ende 2013 bis zu 8 verschiedene eHealth-Regionen evaluiert
mehr


Wissensplattform eHealth
Projektleitung: Jürgen Holm

Die Evaluationen der eHealth-Regionen in der Schweiz produzieren viele wertvolle konzeptionelle wie technische Erkenntnisse, die für zukünftige eHealth-Projekte im Sinne eines Lernzykluses strukturiert zur Verfügung gestellt werden sollen. Es soll eine entsprechende Datenbank aufgebaut werden, die mit einem geeigneten WEB-basierenden Tool spezifische Informationen zu den Evaluationsresultaten präsentieren kann.