Summer School | Requirements Engineering

Die Anforderungserhebung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor von jedem IT-Projekt. Ein systematisches und situationsgerechtes Requirements Engineering sichert die Kundenzufriedenheit und senkt die Projektrisiken.  Diese Summer School vermittelt in zwei Modulen à 3 Tagen Grundlagen und praktische Umsetzungen. Das Modul 1 bereitet Sie zusätzlich auf die IREB Zertifikatsprüfung CPRE Foundation Level vor.

Zielpublikum

Angesprochen sind Personen, die sich im Requirements Engineering professionalisieren wollen. Dazu gehören Fach- und Führungspersonen, die sich in Richtung Analyse in IT-Projekten entwickeln und Grundkenntnisse in Informatik besitzen, und IT-Fachleute die sich in Richtung Anforderungsmanagement und Projektmanagement entwickeln möchten.

Voraussetzung

Erfahrung im Projektmanagement, Mitarbeit in IT-Projekten.

Modul 1

Es vermittelt die Grundlagen des Requirements Engineering und zeigt die methodische Ansätze von International Requirements Engineering Board, Sophist und Methode(n) aus der Consultingerfahrung. Die Perspektive IREB wird vertieft, damit die Teilnehmenden im Anschluss an Teil 1 die Prüfung zum Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE) ablegen können, gemäss Lehrplan 2.2 März 2015.  
Modul 1 bietet darüber hinaus einen Baukasten mit Templates für das RE.
mehr...

Modul 2

Es setzt das Requirements Engineering in den praktischen Kontext. Speziell wird das Umfeld der Medizininformatik betrachtet. Weitere Schwerpunkte liegen auf den Requirements in agilen Projekten und auf der Frage wie Realität des RE beim Kunden wirklich aussieht. Modul 2 ist stärker geprägt von praktischen Erfahrungen und Diskussionen.
mehr...

  • In beiden Modulen runden Interviews, Erfahrungsberichte und Übungen den Input der Summer School ab.
  • Die beiden Module können unabhängig voneinander besucht werden.
  • Modul 2 erfordert Vorkenntnisse entsprechend den Inhalten von Modul 1.
Das International Requirements Engineering Board | IREB sponsert die BFH in der Entwicklung eines RE-Multimedia-Lehrmittels. Das Lehrmittel wird allen Teilnehmenden bei Erscheinen zur Verfügung gestellt.