CAS Design und Risikomanagement in der Medizininformatik | DR-MedInf

Die Medizininformatik entwickelt Software mit hoher Benutzerfreundlichkeit. Design und Anwendung einer Software müssen immer auch Risiken technischer und ergonomischer Art minimieren. Das CAS Design und Risikomanagement in der Medizininformatik (CAS DR-MedInf) vermittelt Ihnen die Aspekte des «Human-centered Designs» und die Prinzipien der qualitativen und quantitativen Risikobetrachtung.

Umfeld

Eine umfassende und sorgfältig geplante Medizininformatik trägt wesentlich zu der Qualität der Patientenversorgung bei. Das CAS DR-MedInf vermittelt Ihnen die Grundlagen, wie Sie die Benutzeranforderungen an die Bedienung einer Software erheben und den Entwicklungsprozess so steuern können, dass ein optimales Produkt entsteht. Sie lernen, die Anwender in geeigneter Form zu schulen und wie sie eine kontinuierliche Produkt- und Prozessverbesserung sicherstellen können. Wir vermitteln Ihnen die Methoden, um Risiken des Designs und der Gebrauchstauglichkeit qualitativ und quantitativ zu analysieren. Je nach beruflicher Herkunft besuchen Sie einen Grundkurs in Informatik oder Biomedizin.

Zielpublikum

  • Sie sind in Firmen oder Spitälern für das Design, die Einführung und die Schulung von neuer Software verantwortlich.
  • Sie arbeiten in den Bereichen Entwicklung und Produktion, Quality Management und Regulatory Affairs.
  • Sie sind in Ihrer Institution dafür verantwortlich, Risiken zu analysieren und frühzeitig zu erkennen. 

Voraussetzungen

Sie haben idealerweise einen Abschluss aus dem Ingenieurwesen oder aus der Medizin, aber auch «Quereinsteigerinnen, Quereinsteigern» bietet diese Ausbildung eine grosse Chance.

Ausbildungsziele

  • Sie erkennen die zentrale Rolle der Gebrauchstauglichkeit und deren Einfluss auf die Sicherheit eines Medizinproduktes und beziehen diese in Ihre Entwicklungsprojekte ein.
  • Sie kennen die Werkzeuge, um ein effizientes Risikomanagement in Ihrer Firma einzuführen oder zu pflegen.
  • Sie können die Sicherheit von Informatiksystemen bezüglich Datenverlust und unberechtigtem Zugriff sicherstellen.
  • Sie wissen, wie die Anwender in geeigneter Form geschult werden und wie sie eine kontinuierliche Produkt- und Prozessverbesserung sicherstellen können.
  • Sie erkennen das Zusammenspiel des Risikomanagements mit der Gebrauchstauglichkeit einer Software.