Profil "Automobiltechnik"

Automobil-Ingenieure und -Ingenieurinnen gestalten Mobilität,  die (Automobil-) Wirtschaft erwartet Sie!  Die Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen. Der gewaltige Erfolg des Automobils hat es zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor gemacht.

Allein in der Schweiz wird in diesem Bereich ein Umsatz von nahezu CHF 80 Milliarden erzielt. Dass ein derartiger Markt fähige Kaderleute benötigt, versteht sich von selbst.

Dieser klassische Studiengang zielt auf eine breite allgemeine automobiltechnische Ausbildung, wie sie in vielen Funktionen benötigt wird. Dabei bilden die Themen Betriebswirtschaft, Fahrzeugelektrik, Fahrzeugmechanik und Verbrennungsmotoren eine Schlüsselrolle. Diese Themen helfen Ihnen beim beruflichen Einstieg in den Bereichen Ausbildung (Berufsschulen und Fahrzeugimporteure), technischer Sachbearbeiter und Kundendienst bei Importeuren, Lösungen automobiltechnischer Fragestellungen bei Behörden, Versicherungen, aber auch bei der Fahrzeugzulieferindustrie.

Fahrzeugbau

In der Schweiz befassen sich viele Firmen mit dem Fahrzeugbau. Damit sind nicht nur Automobile gemeint sondern ebenfalls Sport- und Nutzfahrzeuge, Bau- und Landmaschinen sowie Bahnen. In diesem Themenbereich werden neue Lösungen für alle „bewegten Maschinen“ entwickelt. Die Schlüsselthemen dazu sind Fahrzeugkonstruktion, Fahrzeugmechanik, Fahrzeugmechatronik und Verbrennungsmotoren. Damit ist ein beruflicher Einstieg bei der Fahrzeugindustrie aber auch bei Herstellern von Fahrzeugprodukten möglich.

Produktionsmodule werden als zusätzliche Ergänzung angeboten.