Innovationsmanagement

03.01.2018

«Wer innoviert, ist immer ein Anfänger» sagt Daniel Huber, Professor für Innovationsmanagement an der Berner Fachhochschule. Ein Gebiet, für das er schon lange brennt. Firmen von heute, sagt Huber, müssten dem Innovieren unbedingt mehr Raum geben.

Daniel Huber, Sie beschäftigen sich tagtäglich mit Innovation. Was ist das?

Daniel Huber: Innovation bedeutet, etwas Neues zu machen. Und: Innovation muss erfolgreich sein und für das Unternehmen relevant; das heisst, es muss, um erfolgreich zu sein, gebraucht werden, ob als Produkt oder als Prozess. Das hat sehr viel mit Strategie, Technologie und Marketing zu tun.

Klingt nach einer komplexen Sache?

In der Tat. Innovationsmanagement, wie ich es hier an der BFH unterrichte, ist etwas Ganzheitliches, das man nicht gut in Einzelteile zerlegen kann. Deswegen halte ich 60 Lektionen pro Semester selbst, damit alles aus einem Guss kommt.

Was ist denn die Krux mit der Innovation?

Die Sache ist die: Unsere Firmen sind nicht dafür gemacht. Sie sind darauf ausgelegt, möglichst effizient zu produzieren, und zwar ganz genau das, was am Anfang festgelegt wurde. «Immer besser und billiger» lautet dabei das Motto, wofür laufend an Optimierungen der Produktionskette gearbeitet wird. Das ist die «einfache» sogenannte Sustaining Innovation. Grosse Innovationsschritte, sogenannte Disruptive Innovationen, sind jedoch so nicht erreichbar. Da gibt es nichts zu optimieren, da hängt zunächst alles in der Luft. Wer auf die Nase fällt, hat einen Fehler gemacht. Beim Innovieren gehört das aber zum Lernprozess, wie wenn man Skifahren lernt. Man ist immer ein Anfänger, wenn man innoviert.

ganzes Interview | Bieler Tagblatt vom 20.12.2017

EMBA Innovation Management

Zur Person
Professor Daniel Huber ist Innovationsspezialist.
Er studierte Elektroingenieur an der ETH, arbeitete über 20 Jahre bei der damaligen PTT und bei Swisscom in der Forschung.
2008 kam er zur Berner Fachhochschule, wo er die Managementprogramme im Weiterbildungsbereich Technik und Informatik leitet.
Er ist Vorstandsmitglied bei swissfuture.

Kontakt

Prof. Daniel Huber
T +41 31 848 32 03
E-Mail