Höhenflug eines BFH-Studierenden

28.11.2017

Der Bürener Dominik Breitinger ist mit seinem Gleitschirm in Ecuador zum zweiten Mal in die Top Ten des Weltcups geflogen. Der frischgebackene Bachelor in Elektro- und Kommunikationstechnik löste damit das Ticket für den Superfinal des Weltcups, der im Januar in Kolumbien ausgetragen wird.

Der prämierte Gleitschirmflieger entschied sich wegen des hohen Praxisbezug für ein Studium der Elektro- und Kommunikationstechnik an der BFH. «Ich bin schon oft im Gebiet des Mont Soleil geflogen und habe die Photovoltaik-Anlage und die Windräder bewundert», erzählt er. Auch der Gleitschirm werde schliesslich mit Sonnenenergie betrieben – da sich durch Wärme Thermik bilde, die den Schirm steigen lasse.