Der surfende Erfinder

28.11.2017

Im September wurde dem Thuner Jonas Kober der Siemens Excellence Award für seine Bachelorarbeit überreicht. Ziel seiner Arbeit war die Verbesserung eines Greifarmes für eine Maschine der Firma Schleuniger AG.

«Ich war sehr überrascht, dass ich diesen Award erhalten habe», sagt Jonas Kober. Dem 24-jährigen Thuner, der Biomedical Engineering an der Universität Bern im Master studiert, wurde im September für seine herausragende Bachelorarbeit an der Berner Fachhochschule der regionale Siemens Excellence Award überreicht. Honoriert wurde damit die Verbesserung eines Greifarmes für das Coax Center 6000, einer Maschine der Thuner Firma Schleuniger AG, für das Abisolieren und Weiterbearbeiten von Koaxialkabelenden – eine Leistung, die der bescheidene Kober als ganz normal empfindet.

«Sehr viel Vertrauen da»

Bevor Kober mit dem Bachelorstudium in Mikrotechnik an der Fachhochschule beginnen konnte, absolvierte er ein fünfmonatiges Praktikum bei der Schleuniger AG in Thun. Wie sich herausstellte, war dies der erste Schritt in Richtung Erfolg: «Ich wurde extrem offenherzig empfangen und habe mich sofort wohlgefühlt », sagt Kober. «Das hat sich auch nicht geändert, als ich meine Bachelorarbeit schrieb. Es war sehr viel Vertrauen da. Ich konnte kreativ sein und war konzeptionell weitgehend frei.» Es sei extrem schön gewesen, die Chance zu haben, etwas zu bauen, das Hand und Fuss habe.

ganzer Artikel | Berner Oberländer vom 09. November 2017


Der Thuner Jonas Kober, der für seine Bachelorarbeit mit dem Siemens Excellence Award ausgezeichnet wurde, auf der Grossen Schanze in Bern.