Outgoing Students

Sie wollen Auslanderfahrungen sammeln, Ihre Sprachenkompetenz erhöhen, zusätzliche berufliche Kenntnisse erwerben, andere Kulturen kennenlernen, internationale Kontakte knüpfen?

Wir geben Ihnen im folgenden Informationen zur Gestaltung Ihrer persönlichen beruflichen Laufbahn. Die Initiative bleibt bei Ihnen. Wenn Sie beharrlich sind, werden Sie Ihre Ziele erreichen. Wir helfen Ihnen dabei!

Sie wollen eine andere Kultur kennen lernen? Mit andersartigen Arbeitsmethoden und Studieninhalten in Berührung kommen? Ihre Sprachkenntnisse vertiefen? Persönlich wertvolle Erfahrungen sammeln? All das können Sie mit einem Auslandsemester unter einen Hut bringen.

Voraussetzungen

  • Zweites Semester ist vor Beginn des Auslandaufenthaltes abgeschlossen
  • Gute Kenntnisse der Unterrichtssprache im Gastland
  • Motivation und Interesse am Gastland
  • Gutes fachliches Niveau

Dauer / Zeitpunkt

Mögliche Dauer und idealer Zeiptunkt hängen von Ihrem Studiengang ab. Nehmen Sie frühzeitig mit den Ansprechpersonen für Internationales Ihres Studiengangs Kontakt auf.
Ein ERASMUS-Studienaufenthalt ist während einem oder zwei Semestern möglich (Mindestdauer 3 Monate). Sie können im Laufe Ihres Studiums einmal am Programm teilnehmen.

Immatrikulation / Anrechung Studienleistungen

Bei einem Austauschsemester bleiben Sie an der BFH immatrikuliert. Die Studienleistungen (ECTS Credits) an der Gasthochschule erhalten Sie nach einem erfolgreichen Kompetenznachweis angerechnet. Voraussetzung ist das sogenannte Learning Agreement, welches Sie im Vorfeld des Auslandaufenthaltes abgeschliessen müssen.

Planen Sie ein Auslandsemester frühzeitig (1 – 1.5 Jahre im voraus). Die Plätze sind beschränkt, und es bestehen Anmeldefristen. Am besten wenden Sie sich rechtzeitig an Ihren Abteilungsleiter oder an die Ansprechpersonen Internationales der BFH-TI:
Alexander Leu

Video zum Austauschsemester in Toulouse



To Do’s

  1. Gedanken zu Zeitpunkt, Dauer, Kontinent/Ort und Sprache
  2. Recherche über Angebot, Programme und Partnerhochschulen
  3. Wahl einer Hochschule
  4. Rahmenbedingungen prüfen (Termine, Finanzen, Inhalte)
  5. Beratungsgespräch mit der Ansprechperson Internationales der BFH-TI (s.o.)  
  6. Besprechung der Inhalte mit Ihrer Abteilungsleiterin / Ihrem Abteilungsleiter
  7. Abschluss einer Vereinbarung (Learning Agreement)
  8. Definitive Anmeldung bei der Gasthochschule

Finanzieren und Stipendien

An der Gasthochschule müssen Erasmus-Studierende keine Studiengebühren entrichten. Während des Auslandaufenthalts fallen unverändert die Studiengebühren der BFH an.
Im Rahmen des Mobilitätsprogramms ERASMUS werden Stipendien gewährt.
Ausserhalb des ERASMUS-Programms bestehen bezüglich Gebühren unterschiedliche Regelungen. Informieren Sie sich frühzeitig. 

Unterkunft und Aufenthalt

Für Unterkunft und Lebensunterhalt sind Sie selber verantwortlich. Kümmern Sie sich frühzeitig darum. Das International Office der Gasthochschule unterstützt Sie dabei.

Die BFH ist Partner von der internationalen Student-to-Student Plattform für Zimmer und WG's: «housinganywhere.com». Bevor Sie das Land für ein Austauschsemester oder ein Auslandspraktikum verlassen, können Sie Ihr Zimmer sicher an einen ankommenden Austauschstudenten untervermieten.
Auf diesem Wege können Sie es vermeiden, doppelt Miete zu zahlen und sicherstellen, Ihr Zimmer bei Ihrer Rückkehr wieder zu erhalten.
Die Benutzung der Plattform ist kostenfrei, lediglich dem neuen Mieter wird eine administrative Gebühr für das sichere Buchungssystem von Housing Anywhere berechnet.
Bevor Sie jedoch Ihr Zimmer untervermieten, sprechen Sie dies bitte mit Ihrem Vermieter ab. Housing Anywhere hat über 125 Partneruniversitäten weltweit. Sie können ein Zimmer in über 500 Städten weltweit buchen.
housinganywhere.com

Erasmus Student Network (ESN)

Ausserdem empfehlen wir Ihnen, sich vor Abreise beim Erasmus Student Network (ESN) anzumelden. ESN ist eine europaweite studentische Organisation, die die soziale und persönliche Integration von Austauschstudierenden fördert. Dazu gehören Welcome-Parties, Veranstaltungen, Ausflüge und persönlicher Support während des Aufenthalts. Die Austauschstudierenden werden auf Wunsch bei Ankunft am Flughafen abgeholt. Als Erasmus-Studentin und -Student haben Sie zudem die Möglichkeit, sich einen Mentor oder eine Mentorin (Studierende der Gasthochschule) zuweisen zu lassen. Die Mentorin oder der Mentor begleitet Sie während Ihres Aufenthalts und steht bei Fragen und Unklarheiten mit Rat und Tat zur Seite.
ESN unterstützt Austauschstudierende in allen Belangen und kann dazu beitragen, dass Ihnen die Ankunft leichter fällt, Ihr Aufenthalt einfacher wird und mit noch mehr Spass verbunden ist.

International Erasmus Student Network
Erasmus Student Network Switzerland
Erfahrungsbericht