Smart Industrial Technologies | SIT

Moderne industrielle Technologien ermöglichen es, Produkte mit modernsten Verfahren und Fertigungstechniken zum Nutzen von Gesellschaft und Industrie herzustellen. Die Entwicklung von neuen Produkten und Produktionstechnologien erfordert das Zusammenspiel vieler unterschiedlicher Disziplinen wie beispielsweise additive Fertigungsverfahren in der Drucktechnologie, innovative Werkstoffentwicklung, intelligente Automatisierung inkl. Kommunikationssysteme oder modernste Simulationstechniken. Themen wie Industrie 4.0, (Industrial) Internet of Things (IIoT) und Prozessoptimierung werden bei uns praxisnah umgesetzt.

Master Research Unit | MRU

Das Masterstudium ist auf die fachliche, projektorientierte Vertiefung ausgerichtet. Diese praxisorientierte Vertiefung wird mit hilfe von Vertiefungsprojekten, ergänzenden Veranstaltungen und der Master-Thesis an einer so genannten Master Research Unit durchgeführt. Stark an die anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung der Fachhochschulen gekoppelt, verfügen die MRUs über eine ausgezeichnete Infrastruktur. Sie werden als Studierende für die fachliche Vertiefung in einer MRU der BFH-TI integriert.

Die BFH-TI ist hier mit interessanten anwendungsorientieren Projekten beteiligt und bietet den MSE-Studierenden die Gelegenheit, in einem attraktiven Forschungsumfeld mit modernster Infrastruktur und der Nähe zur industriellen Praxis Teil einer Forschungsgruppe zu sein. Den Studierenden der MRU „Smart Industrial Technologies“ stehen dabei folgende vier Vertiefungsrichtungen zur Auswahl:

  • Anwendung der Lasertechnik: Oberflächen schneiden und strukturieren, Qualität in der Messtechnik sichern, Faserlaser in Bearbeitungsmaschinen.
  • Veränderung von Werkstoffen: Mittels Wärmebehandlung oder Dünnschicht-Technologien (chemisch und strukturell), Plasma-unterstützte Prozesse.
  • Systeme und Verfahren der Maschinen-, Fertigungs- und Drucktechnik: Mechatronische Systeme inkl. deren Automatisierung mittels Steuerungen und Bussystemen, Entwicklung von Mobile Embedded Systems.
  • Management von Produkt- und Finanzrisiken: Technische Machbarkeit von Produkten und Verfahren und Beherrschung der technischen, ökologisch-sozialen (Mensch und Umwelt) und ökonomischen Risiken in Herstellung und Anwendung.