Betrieb eines Photovoltaik-Testzentrums von 60kWp auf dem Dach des Labors für Photovoltaik

Das PV-Testzentrum in Burgdorf ist seit dem 12.01.1994 in Betrieb. Weitere Details und Informationen zum PV-Testzentrum sind unter dem Menu-Punkt Langzeitmonitoring zu finden.

PV-Testzentrum 60kWp in Burgdorf

Langzeitstudie an netzgekoppelten Photovoltaikanlagen und einer Meteo-Station

Untersuchung aller Einflüsse, die den langfristigen Energieertrag, sowie den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Photovoltaik-Anlagen beeinflussen. Die Stromproduktion von PV-Anlagen ist stark von den Umgebungsbedingungen wie Generatorausrichtung, Temperatur und Sonneneinstrahlung abhängig. Durch eine genaue Langzeitmessung kann der Betrieb aller Komponenten einer PV-Anlage und des Gesamt-Systems beurteilt werden.

PV-Anlagen mit Feinmessung

Entwicklung von Testinfrastruktur zur Umsetzung aktueller Normen für Wechselrichter

Für Netzverbund- und Inselanlagen werden am Labor für Photovoltaik Teststände entwickelt, mit welchen sich Wechselrichter normengerecht prüfen lassen. Beispiele solcher Anlagen stellen die hochstabilen, computergesteuerten Solargenerator-Simulatoren und Spezialmessgeräte dar.

Solargenerator-Simulatoren

Blitz- und Überspannungsschutz und Optimierung der EMV von Photovoltaikanlagen

  • Untersuchungen zur Blitzstromempfindlichkeit von Solarmodulen
  • Untersuchungen zum Blitzschutz von Photovoltaikanlagen, Schutzkonzepte
  • Untersuchungen zur Isolationsfestigkeit von Solarmodulen
  • Messungen der emittierten HF-Störungen (Spannungen, Ströme und Felder)
Hochspannungslabor

Entwicklung von Sicherheitstechnischen Spezialgeräten für Photovoltaikanlagen

  • Gleichstrom-Fehlerschutzschalter (Nennstrom 30 A, Empfindlichkeit DI 5mA=)
  • Lichtbogendetektor

Entwicklung und Bau von Testgeräten für präzise Messungen und Analysen an kompletten Photovoltaikanlagen und deren Komponenten

  • Mobile Kennlinienmessgeräte (für Spannungen bis 800V und Ströme bis 60A)
  • Sonnensimulator für einzelne PV-Module