Prof. Dr. Jürgen Holm

  • Biologiestudium in Heidelberg
  • Promotion an der ETH-Zürich (1995)
  • Gründung und operative Mitarbeit bei der Bitplane AG (1992-1996, 3 und 4D Bildverarbeitung)
  • IDES AG (1996-1998, medizinische Studien)
  • D-Code GmbH (1997- heute, ICT-Beratung im Gesundheitswesen) und der Qualidoc AG (1998-2008, Klinikinformations-Systeme, wissensbasierende Systeme)
  • Ab 2008 Beratungsdienstleistungen im Gesundheitswesen und Dozententätigkeit an der BFH
  • Ab 2009 Projektleiter Bachelorstudiengang Medizininformatik
  • Ab 2010 Studiengangleiter Medizininformatik und Inhaber Professur für Medizininformatik an der Berner Fachhochschule

Ab 2015 Leitung des neu gegründeten Institute for Medical Informatics an der BFH. Mitglied und Mitarbeit in diversen Vereinen und Organisationen im Gesundheitswesen, u.a. im Vorstand der HL7-Usergroup (2003-2012). Stark engagiert im Bereich (semantische) Interoperabilität, ICT-Prozessanalyse und Umsetzung eHealthprojekte.

Praktische Erfahrungen bei Evaluationen - sowohl aus Herstellersicht als auch Spitalsicht - von Informationssystemen, Expertensystemen, Schnittstellenplattformen u.a.mit Lehrtätigkeit in den Bereichen «Schweizer Gesundheitswesen», eHealth, Informationssysteme, medizinische Dokumentation, medizinische Statistik, Entwicklung klinischer Apps für Mobile Devices.

Regelmässige Gastvorlesungen an der FH St. Gallen. Hauptautor des Evaluationshandbuchs «eHealth Umsetzungsprojekte Schweiz».