Intravaskulärer Sensor

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem ARTORG Center for Biomedical Engineering Research der Uni Bern führt die BFH eine Machbarkeitsstudie über den Einsatz eines intravaskulären Sensors zur Beurteilung des Behandlungsresultats nach Stentimplantationen in Koronararterien durch. Medikamentös beschichtete Stents haben die Behandlung der koronaren Herzkrankheit (Herzinfarkt, Angina pectoris, Herzinsuffizienz) revolutioniert. Als wichtigste Limitation bleibt jedoch die Assoziation von beschichteten Stents mit schweren klinischen Zwischenfällen wie die Stentthrombose wegen ungenügendem Einwachsen des Stents in die Koronararterie. Ziel unserer Anstrengungen ist die Entwicklung eines Testkatheters zur Beurteilung der Stent-Endothelialisierung und somit Steuerung der weiteren Therapie.

Projektpartner: ARTORG Center for Biomedical Engineering Research

Finanzierung: KTI-Projekt Nr. 9849.1 PFLS-LS & interne Finanzierung

Ballonkatheter mit Silberelektroden