Anonymisierung | Schulung

Datum:22.06.17
Zeit:09:30 bis 17:30
Ort:Biel
Lokalität: Höheweg 80 | Rolex-Gebäude - Raum N.421 

Die primäre und insbesondere die sekundäre Nutzung von personenbezogenen Daten unterliegen einem strengen Reglement des Gesetzgebers. Mittels Anonymisierung kann man sich zumeist aus dem starren rechtlichen Korsett lösen, nimmt jedoch Verluste in der Nutzbarkeit der Daten in Kauf.

Es existiert eine Reihe an Techniken und Werkzeuge für die Anonymisierung, diesbezügliches Wissen für die Praxis ist jedoch spärlich. Nach Absolvierung dieses eintägigen Workshops sollen die Teilnehmenden ein vertieftes Wissen und grundlegende Fertigkeiten zur Anonymisierung von Daten besitzen. Neben der Vermittlung der rechtlichen und methodischen Aspekte, steht die praktische Erarbeitung von Methoden über Anwendungsbeispiele im Vordergrund, um Nutzen und Risiken bei Anwendung solcher Verfahren anhand konkreter Beispiele einschätzen zu können.
Diskutiert werden unter anderem Kriterien zum sogenannten Disclosure-Risiko (k-Anonymität, Schranken für Risiken, etc.) sowie entsprechende Anonymisierungsverfahren (Recoding, Suppression, Noise Addition, Microaggregation, etc.).

Programm
09:30

Einführung & rechtliche Grundlagen

Prof. Dr. Murat Sariyar | BFH
10:30

Allgemeiner methodischer Überblick

Prof. Dr. Murat Sariyar | BFH
11:00

Wichtige Verfahren der Anonymisierung

Prof. Dr. Matthias Templ | ZHAW
12:00Mittagspause
13:00

Praxisteil 1

Einführung in sdcMicro und sdcApp
Prof. Dr. Matthias Templ | ZHAW
13:30

Praxisteil 2 mit Theorierekapitulation

Mikroaggregation, Local Recoding, local suppression
Prof. Dr. Murat Sariyar | BFH
Prof. Dr. Matthias Templ | ZHAW
15:00Kaffeepause
15:15

Praxisteil 3 mit Theorierekapitulation

Reidentifizierungsrisiko
Prof. Dr. Murat Sariyar | BFH
Prof. Dr. Matthias Templ | ZHAW
16:00

Praxisteil 4 mit Theorierekapitulation

Nutzenmetriken
Prof. Dr. Murat Sariyar | BFH
Prof. Dr. Matthias Templ | ZHAW
17:00Kaffeepause
17:10

Schlussfolgerungen & Abschlussdiskussion

17:30Ende der Veranstaltung
Referenten
Prof. Dr. Murat Sariyar ist Professor für Medizininformatik der Berner Fachhochschule (BFH) und promovierter Diplom-Mathematiker. Er arbeitet seit einigen Jahren in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. Eines seiner Schwerpunkte ist die Bearbeitung von Themen in der Schnittstelle zwischen Datensicherheit und Datenschutz im Rahmen von europäischen Forschungsprojekten.
Prof. Dr. Matthias Templ ist Dozent in Statistischer Datenanalyse am Institut für Datenanalyse und Prozessdesign (IDP) an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Er ist Maintainer und einer der Autoren der state-of-the-art R Pakete sdcMicro zur Anonymisierung von Microdaten und simPop zur Simulation von künstlichen Daten. Im Mai ist seine Monographie “Statistical Disclosure Control for Microdata. Methods and Applications in R” bei Springer erschienen.
Technische Voraussetzungen
Die Teilnehmer sollten ein eigenes Notebook mitbringen. Die in der Schulung genutzte Applikation läuft in jedem gängigen Browser. Jedoch ist eine Installation der Software R notwendig. R ist unter allen gängigen aktuellen Betriebssystemen (Windows, MacOS X, Linux) lauffähig. Angemeldete Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor der Schulung einen Download-Link, mit dem die Installation der Software durchgeführt werden kann. Die Übungsdateien werden am Kurstag per USB-Stick an die Teilnehmer verteilt.
Anmeldung + Gebühren

Teilnehmergebühr: 300 CHF | (inklusive Verpflegung

Bitte melden Sie sich direkt bei Prof. Dr. Murat Sariyar via Mail an.
Teilen Sie uns gerne mit der Anmeldung Ihren Background, ihre Wünsche und Probleme mit. Vergessen Sie bitte nicht Ihre Rechnungsadresse anzugeben.
E-Mail