Ausbildung                          Weiterbildung          
FormTypischerweise im Anschluss an eine Berufslehre nach Absolvierung einer Berufsmaturität oder gymnasialer Maturität mit einjährigem Berufspraktikum.Typischerweise nach Abschluss eines Hochschulstudiums oder einer höheren Berufsbildung und nach einigen Jahren Berufserfahrung.
MerkmaleStudierende lernen Beruf von der Pike auf:
  • Medizinische Grundlagen
  • Informatik
  • Organisation
  • Management
Studierende verstehen das Funktionieren eines Medizinalbetriebs und bringen ein breites Netzwerk mit, wenn sie aus der Medizin kommen resp. sie haben fundierte Informatikkenntnisse, wenn sie primär ein Informatikstudium absolviert haben. Das Studium bringt je nach Herkunft (Medizin oder Informatik) ergänzende Elemente ein.
AbschlussarbeitMeist von der Schule vermittelt, dient der Festigung des Wissens.Meist vom Arbeitgeber vorgeschlagen. Fähigkeiten werden in einem spezifischen Bereich vertieft und innovative Prozesse
in den Betrieben werden angestossen.
Typische Herkunft
der Studierenden
Lehrabschluss mit Berufsmaturität aus den Bereichen Gesundheit, Technik oder KV oder gymnasialer Abschluss.Mehrere Jahre Berufstätigkeit als Arzt/Ärztin, Fachperson Gesundheit, oder als Informatiker
BerufsbegleitendBei 9 semestrigen
Teilzeitstudium meist bis 60% Berufstätigkeit.
In der Regel eine 80% -100% begleitende Berufstätigkeit.
AbschlussBachelor mit Befähigung zu anschliessendem Studium zu Master of Science an Universitäten.Master of Advanced Studies oder Diploma of Advanced Studies.
Dauer3 Jahre im Vollzeitstudium, 4 ½
Jahre berufsbegleitend.
(180 ECTS)
MAS Studium: In der Regel 2 ½ Jahre. (60 ECTS).
DAS Studium: In der Regel 1 ¾ Jahre. (42 ECTS)
Kosten*

CHF 900.- pro SemesterCHF 6000.- pro Semester
mehr Infos...mehr Infos...
*(Änderungen vorbehalten)

Array

Fragen zum Bachelorstudium "Medizininformatik"?
Auf Facebook beantworten wir all Ihre Fragen!