Studium

Die Mikro- und Medizintechnik entwickelt Systeme für die verschiedensten Bereiche der Technik wie die Automatisierung, die Mess- und Regeltechnik, die Computer-, Automobil- oder Kommunikationstechnologie und die Medizintechnik. Dazu gehören unter anderem medizinische, mikrotechnische und optische Instrumente und Geräte, Kleinroboter, Sensoren, Aktuatoren.

Das ganze Studium ist aus Lerneinheiten, den so genannten Modulen aufgebaut. Der Studienplan legt im Detail fest, welche Module besucht werden müssen und wo Wahlfreiheit besteht. Insgesamt umfasst das Studium 180 ECTS-Credits, was einem gesamten Studienaufwand von 5400 Arbeitsstunden entspricht. Davon leisten Sie etwa die Hälfte in selbständigem Studium. Bei der zeitlichen Einteilung des Studiums besteht eine individuelle Gestaltungsmöglichkeit.

Studium

In den ersten Studienjahren erarbeiten Sie die Grundlagen der Mikrotechnik: Informatik, Elektrotechnik und Elektronik sowie Mechanik und Konstruktion – stets fokussiert auf die Anwendungsgebiete der Mikro- und Medizintechnik. In den mathematischen und naturwissenschaftlichen Fächern erlernen Sie das erforderliche theoretische Fundament. Sprach- und Wirtschaftskenntnisse sowie Projektmanagement sind für heutige Ingenieurinnen und Ingenieure ebenfalls ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
In den oberen Semestern stehen konkrete Projekte in den verschiedenen Vertiefungen im Vordergrund.
Die Bachelor Thesis bildet den krönenden Abschluss. In der Regel erfolgt sie in Zusammenarbeit mit Wirtschaftspartnern. Nach erfolgreichem Bestehen der verlangten Module und der Abschlussarbeit erhalten Sie das Diplom als «Bachelor of Science» in Mikrotechnik“.

Modularten

Der Studienplan unterscheidet Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule: Die Pflichtmodule sind obligatorisch, die Wahlpflichtmodule aus einem vorgegebenen Angebot frei wählbar und mit den Wahlmodulen können weiterführende individuelle Interessen verfolgt werden.

Vollzeitstudium / Teilzeitstudium

Wenn Sie den Bachelor-Abschluss in der minimalen Zeit von 6 Semestern erreichen wollen, wählen Sie die Vollzeit-Studienform. Bei einem Teilzeitstudium können Sie das Studium auch über eine längere Zeit erstrecken, so dass Sie parallel zum Studium auch eine Berufstätigkeit ausüben können.

Folgende Standardvarianten stehen zur Wahl:

Vollzeitstudium – Dauer: 6 Semester
Teilzeitstudium – Dauer: 8 oder 10 Semester

Im Teilzeitstudium findet der Unterricht während den ersten drei Jahren tagsüber an drei Tagen pro Woche statt – zwei Tage in Folge sind jeweils unterrichtsfrei. Die letzten zwei Semester können Sie entweder zu 100% im Vollzeitstudium absolvieren (Studiendauer 8 Semester) oder Sie teilen das entsprechende Pensum auf vier Semester auf (Studiendauer 10 Semester).

Der Übergang von einer Variante zur anderen während des Studiums ist möglich.