Studium

Der Maschinenbau ist führend in der industriellen Wertschöpfung, ein wichtiger industrieller Arbeitgeber und der weitaus grösste Exportbereich der Schweizer Industrie. Das Zusammenspiel von Mechanik, Elektronik und Informatik in modernen Maschinen oder Geräten sowie neue Technologien eröffnen in Zukunft weitere fächerübergreifende Anwendungsgebiete für den Maschinenbau.

Das ganze Studium ist aus Lerneinheiten, den sogenannten Modulen aufgebaut. Der Studienplan legt im Detail fest, welche Module besucht werden müssen und wo Wahlfreiheit besteht. Insgesamt umfasst das Studium 180 ECTS-Credits, was einem gesamten Studienaufwand von 5400 Arbeitsstunden entspricht. Davon leisten Sie etwa die Hälfte in selbständigem Studium. Bei der zeitlichen Einteilung des Studiums besteht eine individuelle Gestaltungsmöglichkeit.

Studium

Während des Grundstudiums werden in verschiedenen Modulen die ingenieur- und naturwissenschaftlichen Grundlagen erarbeitet. Die Studierenden erhalten damit das technische Werkzeug zum Lösen der von Ingenieuraufgaben. Unterstützend werden die Studierenden in die Produktentwicklung und die technische Informatik eigeführt. Laborübungen und Projektarbeiten finden während des gesamten Studiums statt. Nach vier Semestern Grundstudium wählen die Studierenden für die letzten beiden Semester eine Vertiefungsrichtung. Sie haben die Wahl zwischen Produktentwicklung, Mechatronik oder Prozesstechnik.

Modularten

Der Studienplan unterscheidet Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule: Die Pflichtmodule sind obligatorisch, die Wahlpflichtmodule aus einem vorgegebenen Angebot frei wählbar und mit den Wahlmodulen können weiterführende individuelle Interessen verfolgt werden.

Modulfächer

Das Diagramm gibt eine Übersicht über die Fachgebiete, die im Rahmen von Modulen im Studium der Maschinentechnik abgedeckt werden.

Praxisbezug

Mit Arbeiten in den Labors werden die theoretischen Kenntnisse in praktische Erfahrungen umgesetzt. In Zusammenarbeit mit Industrie- und Wirtschaftspartnern können im Rahmen von Projektarbeiten oder der Bachelor Thesis konkrete Projekte bearbeitet werden.

Nach erfolgreichem Bestehen der verlangten Module und der Bachelor-Thesis erhalten Sie den Abschluss „Bachelor of Science BFH in Maschinentechnik“.

zu den Bachlorarbeiten