MAS Medizininformatik | MAS-MedInf

Der MAS-Studiengang in Medizininformatik ist eine fundierte, berufsbegleitende Ausbildung in medizinischer Informatik. Das Studium befähigt Sie zur Mitarbeit und Führung von anspruchsvollen IT-Projekten im Gesundheitswesen oder Unternehmensbereichen im Umfeld der Medizininformatik.

Heute ist eine medizinische Versorgung auf einem qualitativ hohen Niveau ohne systematische Informationserfassung, -aufbereitung und -verarbeitung nicht mehr möglich. 


Die Medizininformatik stellt Methoden und Werkzeuge bereit, damit Patienten, Fachkräfte und verschiedenste Organisationen im Gesundheitswesen die richtige Information in der richtigen Form und zur richtigen Zeit zur Verfügung haben.

Das MAS-Studium in Medizininformatik vermittelt das nötige Know-how, um diesen komplexen Anforderungen gerecht zu werden. Das Studium richtet sich hauptsächlich an medizinisches Fachpersonal oder Informatiker und Informatikerinnen, die eine Tätigkeit im Bereich der Medizininformatik anstreben oder bereits ausführen und ihre fachlichen Kompetenzen und Fertigkeiten erweitern möchten. Je nach Vorbildung der Studierenden beinhaltet das Studium zusätzliche Informatik oder Medizin-Module.

Das Medizininformatik-Studium wendet sich ebenfalls an Fachleute aus:

  • Medizininformatik-Firmen für die Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Software bei Spitalinformationssystemen, Praxisinformationssystemen, Bildverarbeitung, Expertensysteme, etc.;
  • Spitälern für die Konzeption und Evaluation von Spitalinformations- und Medizininformationssystemen sowie deren Beschaffung und Implementierung;
  • Forschungs- und Entwicklungslabors für die Softwareentwicklung, Beschaffung von Geräten sowie Auswertung und Analysen;
  • Krankenkassen für die Unterstützung der Medizininformatiksysteme;
  • Behörden und Ämtern zur Erstellung von Richtlinien so wie zur Begleitung und Bewertung von Medizininformatikprojekten.

Das Studium befähigt,

  • die Anforderungen an neue Medizininformatiksysteme zu erheben, neue Module zu prüfen und einzuführen; 
  • die Gebrauchstauglichkeit von Medizininformatiksystemen zu beurteilen und zu verbessern; 
  • Sicherheitsrisiken von IT Systeme zu erkennen und zu vermeiden; 
  • Medizininformatiksysteme zu beschaffen und zu bewirtschaften;
  • wissenschaftliche Arbeiten zu interpretieren und selber durchzuführen;
  • in interdisziplinären Projekten mit Pflege, Ärzten und Medizintechnik/Medizininformatik mitzuarbeiten;
  • sich in der Branche zu vernetzen.