Master in Wirtschaftsinformatik

25.06.2012

Ab Herbst 2012 kann Wirtschaftsinformatik neu mit einem Master of Science abgeschlossen werden. Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) hat den Kooperationsstudiengang soeben bewilligt. Mit dem Angebot wird eine Lücke am regionalen und schweizerischen Arbeitsmarkt geschlossen.

Der konsekutive Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik ist ein gemeinsames Angebot der Berner Fachhochschule, der FHS St.Gallen (Fachhochschule Ostschweiz), der Hochschule Luzern – Wirtschaft und der ZHAW School of Management and Law in Winterthur. Mit dem Master of Science in Wirtschaftsinformatik wollen die vier Fachhochschulen dem akuten Fachkräftemangel in den Bereichen Wirtschaftswissenschaften und Informatik entgegenwirken. Das Eidgenössische Volkswirtschaftsdepartement (EVD) hat den Studiengang nach eingehender Prüfung bewilligt. Studienbeginn ist im September 2012.

An der Schnittstelle von Informatik und Betriebswirtschaft
Das berufsbegleitende Masterstudium in Wirtschaftsinformatik vermittelt fundierte Kompetenzen im Bereich des IT-Managements, des strategischen und operativen Prozessmanagements sowie des Projekt- und Change-Managements. Zudem findet eine Spezialisierung in den Bereichen Wissens- und Informationsmanagement, IT Governance, Risk and Compliance statt. Das Angebot richtet sich an Interessierte mit einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik, einem Bachelor-Abschluss in Betriebsökonomie mit Vertiefung in Wirtschaftsinformatik oder in einem verwandten Studiengang. Das wissenschaftlich fundierte und zugleich praxisorientierte Studium schafft die Voraussetzung für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung in der ICT-Branche, in Unternehmensberatungen oder in Organisations- und Informatikbereichen von Unternehmen.

www.wirtschaft.bfh.ch/master