Zertifikat in Management

Sie haben während des Studiums die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse in Wirtschaft und Management zu vertiefen und dies auf dem Bachelor-Diplom ausweisen zu lassen.

Studierende des Studiengangs Medizininformatik, die sich für unternehmerische Fragestellungen interessieren können mit dem von der BFH-TI angebotenen Zertifikat in Management ihr Studium sinnvoll ergänzen. Diese Zusatzausbildung zielt darauf ab, den Studierenden auf sie zugeschnittene Kenntnisse in Marketing und Management zu vermitteln. Sie beinhaltet einerseits die beiden Module „Betriebswirtschaftslehre" und  "Management von Institutionen im Gesundheitswesen“ aus dem Studienplan der Medizininformatik, andererseits vier Wahlmodule aus der Vertiefung Management, welche für die verschiedenen Ingenieur-Studiengänge angeboten werden. Diese Auswahl der Wahlmodule nimmt Rücksicht auf Umfang und Inhalt der obligatorischen Wirtschafts- und Managementmodule im Studiengang Medizininformatik, welche sich von jenen anderer Abteilungen unterscheiden, und ist somit eine adäquate Ergänzung zu den erworbenen Kenntnissen aus der Grundausbildung.
Alle 6 untenstehenden Module (Total 16 ECTS) müssen bestanden werden, um das Zertifikat in Management zu erhalten:

Die ersten beiden Module sind Pflicht-, die übrigen vier Wahlmodule. Die Wahlmodule werden am Standort Bern in Deutsch, am Standort Biel in Französisch angeboten und in der Moduluntergruppe D2 angerechnet. Es ist auch möglich, nur einen Teil der Wahlmodule zu besuchen, aber alle sechs Module müssen bestanden sein, um das Zertifikat in Management zu erhalten. Zudem müssen alle sechs Module im Rahmen des Studienplans Medizininformatik an der BFH-TI besucht werden: für das Zertifikat in Management werden keine externen Module anerkannt.

Allgemeine Informationen betreffend das Zertifikat in Management für Ingenieure der BFH-TI finden Sie hier.